Dr. med. Hubert Trötschler, Internist, Lungen- und Bronchialheilkunde, Allergologie, Rehabilitationsmedizin, Somnologie (DGSM)
LeistungenProfilTerminvereinbarungSprechzeitenAnfahrtLinksKontakt

Mit den derzeitigen Lockerung im sozialen und öffentlichen Leben ist die Bedrohung durch SARS-CoV2 leider noch nicht wirklich beendet. Daher gelten die Auflagen zum Infektionsschutz weiterhin. Diese sollten bestmöglich eingehalten werden.

Aus diesen Gründen können Patienten nur mit einem geeigneten Mund-Nasenschutz die Praxis betreten. Begleitpersonen ist das gleichzeitige Betreten nur bei wichtigen medizinischen Ausnahmen und nach Voranmeldung gestattet.

Erscheinen Sie bitte auch pünktlich zum vereinbarten Termin, um längere Wartezeiten und unnötigen Kontakt zu anderen Patienten bestmöglich zu meiden.

Beachten Sie bitte auch die Ansage des Anrufbeantworters. 

Verdacht auf eine SARS CoV-2 Infektion?
Bei Auftreten von Symptomen eines grippeähnlichen Infektes, wie z.B. trockener Husten, Fieber, Halsbeschwerden, Abgeschlagenheit, Minderung von Geruchssinn und Geschmacksempfinden könnte eine CoViD-19 Erkrankung vorliegen. In diesem Fall bleiben Sie bitte zu Hause. Alles Wichtige kann telefonisch geklärt werden.
 
Termine im Schlaflabor
Bitte bestätigen Sie Ihre Termin im Schlaflabor 2 Tage vor Termin. Den vereinbarten Termin können Sie unbesorgt wahrnehmen, wenn Sie sich gesund fühlen und keine Erkältungssymptome in den letzten 2 Wochen hatten. Respektieren Sie bitte die Hausordnung des Schlaflabors und die derzeit erforderlichen besonderen Hygienemaßnahmen.

Schlafschule
Die Seminare der Schlafschule können wahrscheinlich erst im Herbst wieder stattfinden. Haben Sie bitte noch etwas Geduld, die weitere Entwicklung der Pandemie, besonders zur nasskalten Jahreszeit im Herbst und Winter entscheidet darüber.

Für den persönlichen Infektionsschutz sind die Empfehlungen von Prof. Kekule weiterhin sehr hilfreich:
1. komme anderen Gesichtern nicht zu nahe
2. wasche die Hände vor dem Essen und fasse nicht in das Gesicht ohne zuvor die Hände zu waschen
3. keine Umarmungen, keine Küsse, Kontakte meiden
4. betrachte alle öffentliche Räume als kontaminiert. Das Virus ist überall
5. vermeide jeden Kontakt zu Personen die Husten oder Fieber haben
6. keine Panik bei Verdacht auf SARS CoV-2. Die allermeisten Erkrankungen verlaufen milde, aber auch junge Personen können schwer erkranken